Lavendel und Pfirsiche sind zur Veranschaulichung des Marmeladenrezeptes abgebildet.

Mit dieser Pfirsichmarmelade mit Lavendel schraubst du den Sommer in ein Einmachglas. So kannst du selbst im tiefsten Winter geschmacklich in die Provence abtauchen.

Ich bin ja ein totaler Herbsttyp. Schal und Mütze aus dem Schrank holen, warmer Kakao vor dem Kaminfeuer, buntes Laub – ich könnte ewig so weiter machen 🍁😊. Aber ich weiss, da draussen gibt es viele, die sich so rein gar nicht über den Jahreszeitenwechsel freuen.

Falls du dazu gehörst, habe ich eine gute Nachricht für dich: der Sommer lässt sich in ein Glas stecken und jederzeit hervorholen – zumindest geschmackstechnisch 😉.

Das Rezept für meine Pfirsichmarmelade mit Lavendel konserviert nämlich nicht nur die leckeren Aromen, sondern auch jede Menge Sommergefühle 🌻. Die Fruchtmarmelade mit Lavendelnote macht hübsch dekoriert in einem Einmachglas übrigens auch ein super Geschenk her. Denn bestimmt hast du noch jemand anderes in deinem Freundes- oder Bekanntenkreis, der oder die den nächsten Sommer gar nicht erwarten kann!

Zutaten für 4 Einmachgläser à 300ml

  • 1-2 EL Bio Lavendelblüten (Gewürzlavendel)
  • 1 dl Champagner
  • 750 g Pfirsich, frisch
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Vanilleschote
  • 400 g Gelierzucker
  • 1 Prise Salz
Neben den Zutaten ist ein Bild von Pfirsichen und Lavendel zu sehen, die im Rezept vor kommen.

Zubereitung (Dauer ca. 1 Stunde)

  1. Je nach Geschmack 1 bis 2 EL Lavendelblüten im Champagner einlegen. Bei 2 EL wird der Lavendelgeschmack schon ziemlich intensiv. Lavendelchampagner über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Die Pfirsiche waschen, trocknen und die Haut über’s Kreuz mit einem Messer einritzen. In kochendes Wasser geben, kalt abschrecken und häuten.
  3. Pfirsiche aufschneiden, entsteinen und Fruchtfleisch klein schneiden.
  4. Pfirsichstücke in einen grossen Topf geben, Lavendelchampagner und Zitronensaft dazugeben, fein pürieren.
  5. Eine Vanilleschote auskratzen, das Mark mit dem Zucker und einer Prise Salz in den Topf geben. Wer mag, gibt zum Einkochen noch die ganze Vanilleschote dazu. Diese später wieder entfernen.
  6. Die Pfirsich-Lavendelmasse köcheln lassen, bis sie eindickt und ab und zu umrühren. Wenn die Marmelade gut aussieht, eine Gelierprobe machen: Dazu etwas Marmelade auf ein Tellerchen geben. Die Masse sollte eindicken.
  7. Die fertige, heisse Marmelade in saubere Einmachgläser füllen und sofort verschliessen.
Die Pfirsichmarmelade mit Lavendel im Glas ist abgebildet.
In einem Weckglas ist die Pfirsichmarmelade mit Lavendel angerichtet.

Wissenswertes

Das aus den Blüten gewonnene Lavendelöl wirkt beruhigend auf die Nerven, Magen-Darm-Trakt und hilft beim Einschlafen. Der verführerische Lavendelduft zieht Bienen und Schmetterlinge geradezu an, hält aber andere lästige Insekten wie Mücken fern. Das kann man sich – vor allem in Sommernächten – zunutze machen. Ich liebe Lavendel in der kalten Jahreszeit als Badezusatz an einem Spaday zuhause 🛁.

Lavendel und frische Lavendelblüten auf Marmorhintergrund.

Welches ist deine Lieblingsmarmelade? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Beitrag enthält Affiliate-Links