Klassisches Hummus Rezept Kichererbsenpüree

Hummus ist heute selbst von unserem westlichen Speiseplan nicht mehr weg zu denken. Die orientalische Spezialität aus pürierten Kichererbsen ist extrem vielseitig und vor allem – extrem lecker. 😋 Auf Paradieschen gibt es schon einige Varianten dieser aromatischen Paste, hier noch unser klassisches Grundrezept.


Zutaten für 2 Portionen als Beilage

  • 450 g Kichererbsen aus der Dose* (Nettogewicht / Abtropfgewicht 250 g, Flüssigkeit aus der Dose auffangen)
  • 3 EL Tahini (Sesampaste)
  • 1/2 Zitrone, Saft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Korianderpulver
  • 1 Prise Muskat
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Salz
  • ca. 8 EL Kichererbsenwasser

*Bemerkung: Man könnte auch rohe/trockene Kichererbsen verwenden und diese über Nacht einlegen und weich kochen. Mit den Kichererbsen aus der Dose dauert die Zubereitung aber nur einen Bruchteil der Zeit und geschmacklich tut es dem Hummus keinen Abbruch.


Zubereitung (Dauer ca. 10 Minuten)

  1. Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft, Olivenöl und Knoblauchzehen pürieren. Das geht sowohl mit dem Mixer, als auch mit einem Pürierstab, wobei wir beim Hummus lieber mit dem Pürierstab arbeiten.
  2. Die Gewürze beigeben und nochmals durchmixen.
  3. Jetzt geht es noch darum, die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Das geht entweder, indem man immer mehr Olivenöl beigibt oder – für eine kalorienärmere Variante – normales Wasser oder eben das Wasser aus der Dose der Kichererbsen. Bei uns hat das Hummus mit 8 EL eine tolle Konsistenz erreicht.
  4. Das Hummus unter Zugabe der Flüssigkeit noch einmal gut durchmixen.
  5. Optional noch mit gehackter frischer Petersilie bestreuen.
  6. Wir essen Hummus wahnsinnig gerne mit Naanbrot, als Aufstrich auf Brot oder in Gemüsewraps.

Jetzt hast du richtig Lust bekommen, noch weitere Hummus Rezept auszuprobieren? Dann hätten wir noch ein kräftiges Bärlauch Hummus auf Lager. Und wenn du mal was anderes als Kichererbsen verwenden möchtest, dann probier doch mal dieses Hummus mit Edamame aus!


Foodwaste-Tipp

Von der Zitrone brauchen wir in diesem Rezept nur den Saft. Du kannst aber vorgängig die Schale abreiben und trocknen. Dann einfach in einem verschlossenen Gefäss aufbewahren und schon hast du jederzeit Zitronenschale zur Hand.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!