Flammkuchen mit Spargel und Zitrone

Flammkuchen mit Spargel und Zitrone

Der Frühling kommt heute auf einem knusprigen Teigfladen daher: es gibt Flammkuchen mit Spargel und Zitrone. Ein fruchtig-leichtes Apéro-Gebäck zum Teilen oder mit einem Salat auch ein vollwertiges Abendessen.


Zutaten für 2 Flammkuchen*

Teig

  • 250 g Weissmehl
  • 125 ml Wasser
  • 1.5 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

Belag

  • 200 g Crème fraîche
  • 40 g Parmesan
  • Schale von 2 Zitronen
  • 180 g Spargel (extra fein**)
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz und Pfeffer

* Die beiden Flammkuchen mit Spargel reichen entweder für 2 Personen als Hauptmahlzeit mit bspw. Salat dazu oder für 4 Personen zum Apéro.

** Wird normaler Spargel verwendet, kann dieser vor dem Backen noch kurz 2 bis 3 Minuten in Salzwasser blanchiert werden.


Zubereitung (Dauer ca. 45 Minuten)

  1. Den Ofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermengen und von Hand zu einem gleichmässigen Teig kneten.
  3. Den Teig halbieren und die beiden Teigstücke mit einem Wallholz superdünn (ca. 1mm) auswallen. Die Teige auf je ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  4. Den Parmesan reiben und mit der Crème fraîche vermengen. Zitronenschale untermischen. Der Parmesan ist schon sehr salzig, daher kann man hier auf zusätzliches Salz verzichten und allenfalls den fertigen Flammkuchen nachsalzen.
  5. Die Teigfladen mit je der Hälfte der Crème fraîche bestreichen.
  6. Den Spargel von den holzigen Enden befreien und diagonal in längliche Scheiben schneiden (siehe Rezeptbild).
  7. Die Zwiebel in Streifen schneiden. Beide Flammkuchen gleichmässig mit Spargelscheiben und Zwiebelstreifen belegen.
  8. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 bis 15 Minuten backen. (Nach 10 Minuten ist der Flammkuchen noch relativ hell und in der Mitte weich, manche mögen das so. Wir lassen unseren Flammkuchen 15 Minuten im Ofen, dann ist er richtig kross!) Die Flammkuchen können entweder nacheinander gebacken werden oder bei gleichzeitigem Backen in der Hälfte der Backzeit die Plätze tauschen (obere Schiene/untere Schiene).
  9. Die fertigen Flammkuchen mit frischem Pfeffer aus der Mühle und allenfalls ein wenig Salz abschmecken.

Foodwaste-Tipp

Flammkuchen eignet sich hervorragend, wenn im Kühlschrank noch Gemüsereste herumliegen. Statt Spargel können auch andere (Gemüse)Reste verwertet werden, wie Lauch, Peperoni, halbierte Cherrytomaten, Champignons, usw. Auf Paradieschen findest du zum Beispiel noch einen Rezeptvorschlag für mediterranen Flammkuchen mit Peperoni und Zucchini.


Saisonalität

Spargel hat von Ende April bis zum 24. Juni Saison.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da!

← Previous post

Next post →

2 Kommentare

  1. nomol öppis meeeeeeeeeega feins!!!!
    Und übrigens d Bilder findi echt schön 🙂

Deine Meinung ist gefragt!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.