Broccoli Frittata mit Cherrytomaten

Broccoli Frittata mit Kartoffeln, Zwiebeln, Cherrytomaten und natürlich Eiern

Broccoli Frittata ist ein wunderbares Feierabendgericht und die perfekte Resteverwertung für übrig gebliebene Kartoffeln. Da wir die Kombination Broccoli und Kartoffeln heiss und innig mögen, musste dieses Duett unbedingt auch in der beliebten Eierspeise ausgetestet werden. Unser Fazit: Test bestanden! 😃


Zutaten für 2 grosse Portionen*

  • 400 g rohe Kartoffeln oder gekochte Kartoffelreste vom Vortag
  • 200 g Broccoliröschen
  • 5 Eier
  • 1 dl Milch
  • 40 g geriebener Käse, z.B. Gruyère
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Muskat
  • etwas Paprikapulver
  • 1 grosse Zwiebel
  • 1 Peperoncini
  • ein paar Cherrytomaten
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl

*Die Portionengrösse ist für ein ordentliches Abendessen bemessen. Die Frittata passt aber z.B. auch toll zum Brunch oder in kleine Häppchen geschnitten zum Apéro oder zur Vorspeise mit Salat. Dann reichen die Portionen für ca. 4 bis 6 Personen.


Zubereitung (Dauer ca. 45 Minuten ohne Kartoffeln kochen)

  1. Die Kartoffeln kochen und den Broccoli ein paar Minuten im Salzwasser blanchieren. Das Gemüse etwas auskühlen lassen und in Stücke schneiden. Je kleiner die Gemüsestücke, desto homogener die Masse.
  2. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  3. Eier, Milch und Käse in einer grossen Schüssel verrühren, eine Knoblauchzehe dazu pressen und mit Muskat, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Das Gemüse zu der Eiermasse in die Schüssel geben und gut untermischen.
  5. Die Zwiebel und die Peperoncini fein hacken und in etwas Öl anbraten.
  6. Nun kommt die Frittatamasse in die Pfanne. Mit der Rückseite eines Holzlöffels immer wieder in der Eiermasse herumrühren, damit die Masse gleichmässig anfängt zu stocken.
  7. Die Hitze reduzieren, ein paar halbierte Cherrytomaten oben in die Masse drücken und alles ca. 5 Minuten weitergaren lassen. Dann kommt die Broccoli Frittata für ca. 10 bis 15 Minuten in den Ofen. Wenn sich oben braune Stellen bilden, ist sie fertig.

Alternative zum Garen im Ofen: Die Broccoli Frittata kann auch nach der Hälfte der Kochzeit, resp. wenn die Unterseite fertig gegart ist, aus der Pfanne auf einen Teller gestülpt werden. Dann lässt man sie vom Teller zurück in die Pfanne gleiten und gart sie so fertig.

Unserer Erfahrung nach passiert es beim Wenden mit dem Teller jedoch schnell mal, dass die Frittata zerfällt oder nicht schön wieder in die Pfanne gleitet. Wer also ein optisch hübsches Ergebnis möchte, gart die Frittata am besten im Ofen. Hierfür ist wichtig, dass die Pfanne für den Ofen geeignet ist (also z.B. keinen Plastikgriff hat). Ob die Pfanne in den Ofen darf, lässt sich üblicherweise auf der Pfannenunterseite ablesen.


Foodwaste-Tipp

Frittata ist an sich ein super Resteverwertungs-Rezept. In die Eierspeise kann reingeworfen werden, was der Kühlschrank grad so hergibt. Vor allem bereits vorgegartes Gemüse, Pilze oder Käsereste eignen sich hervorragend für die Frittata.


Saisonalität

Broccoli hat von Mai bis November Saison. Die meisten Kartoffelsorten (Lagerkartoffeln) haben bei uns ganzjährig Saison. Cherrytomaten haben von April bis November Saison.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf meiner Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!

← Previous post

Next post →

2 Kommentare

  1. Mmmhmmmm ha das soooo gern!!!!

Deine Meinung ist gefragt!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.