Mediterraner Flammkuchen mit Gemüse

Herrlich knusprig und würzig-mediterran – so kommt dieser vegetarische Flammkuchen mit Gemüse nach Wahl daher. Eine Extraportion Geschmack erhält er durch den Parmesan in der Crème fraîche und das Pesto, das zudem noch hübsche Farbtupfer abgibt!


Zutaten für 2 Flammkuchen*

Teig

  • 250 g Mehl
  • 125 ml Wasser
  • 1.5 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

Belag

  • 200 g Crème fraîche
  • 40 g Parmesan
  • 2 Knoblauchzehen
  • Etwas Muskat
  • 2 TL Majoran
  • ca. 1/2 Zucchetti
  • 1/4 Peperoni
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas Basilikumpesto

Zubereitung (Dauer ca. 45 Minuten)

  1. Den Backofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Alle Teigzutaten in einer Schüssel vermengen und kurz von Hand zu einem gleichmässigen Teig kneten. Den Teig ca. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  3. Anschliessend den Teig halbieren und beide Teighälften mit dem Wallholz superdünn (ca. 1mm) auswallen. Die Teige auf je ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  4. Den Parmesan reiben und mit der Crème fraîche vermengen. Der Parmesan ist schon sehr salzig, daher kann man hier auf zusätzliches Salz verzichten und allenfalls den fertigen Flammkuchen nachsalzen.
  5. Die Knoblizehen dazupressen und die Gewürze untermischen.
  6. Die Teigfladen mit je der Hälfte der Crème fraîche bestreichen.
  7. Die Zucchini halbieren und in dünne Halbmonde schneiden. Das Viertelstück Peperoni halbieren und in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel fein hacken.
  8. Den Flammkuchenteig nun mit dem Gemüse belegen und die Zwiebelstücke drüber streuen. Wer mag, gibt noch ein paar Kleckse Basilikumpesto über den Flammkuchen.
  9. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 bis 15 Minuten backen. (Nach 10 Minuten ist der Flammkuchen noch relativ hell und in der Mitte weich, manche mögen das so. Wir lassen unseren Flammkuchen 15 Minuten im Ofen, dann ist er richtig kross!) Die Flammkuchen können entweder nacheinander gebacken werden oder bei gleichzeitigem Backen in der Hälfte der Backzeit die Plätze tauschen (obere Schiene/untere Schiene).
  10. Die fertigen Flammkuchen mit frischem Pfeffer aus der Mühle und allenfalls ein wenig Salz abschmecken.

* Die Portion reicht entweder für 2 Personen als Hauptmahlzeit mit bspw. Salat dazu oder für 4 Personen zum Apéro.


Foodwaste-Tipp

Dieser Flammkuchen eignet sich hervorragend, wenn im Kühlschrank noch Gemüsereste herumliegen. Statt Zucchini und Peperoni können auch andere (Gemüse)Reste verwertet werden, wie Aubergine, halbierte Cherrytomaten, Spargel, Champignons, usw.


Saisonalität

Peperoni gibt es zwar das ganze Jahr über zu kaufen, in der Schweiz hat das Gemüse aber von Juni bis Oktober Saison. Auch Zucchetti ist ganzjährig erhältlich, hat aber in der Schweiz von Mai bis Oktober Saison.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!