Pumpkin Spice Latte selber machen

Pumpkin Spice Latte kann man ganz einfach selber machen mit diesem Rezept

Pumpkin Spice Latte – oder kurz PSL – ist ein Heissgetränk mit Kürbispüree, aufgeschäumter Milch und den typischen Herbstgewürzen wie Ingwer, Nelken, Zimt und Muskat. Dazu ein Schuss Espresso und schon kann das selbst gemachte Herbstgetränk mit der Version aus dem Coffeeshop mithalten!


Zutaten für 1 Pumpkin Spice Latte

  • 3 EL Kürbispüree
  • 2 -3 TL Honig oder Agavendicksaft je nach gewünschter Süsse
  • 1/4 TL Vanillepaste
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Espresso
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 2.5 dl Milch nach Wahl (wir empfehlen diese Reismilch mit Haselnuss)
  • Optional Schlagrahm und Zimt fürs Topping

Zubereitung (Dauer ca. 15 Minuten)

  1. Das Kürbispüree mit dem Honig und den Gewürzen mischen, in einen Topf geben, die Milch beifügen und alles leicht erwärmen und warm halten.
  2. Einen Espresso aus der Maschine lassen, in ein Latte Macchiato Glas geben und mit einem TL Honig süssen
  3. Die Gewürzmilch allenfalls noch aufschäumen und dann zum Espresso ins Glas füllen. Wer nur das Kürbisaroma in seinem Pumpkin Spice Latte möchte, kann die Milch auch durch ein Sieb zum Kaffee füllen, damit grössere Stücke aus dem Püree nicht im Heissgetränk landen.
  4. Nun alles gut durchmischen und falls gewünscht noch etwas nachsüssen.
  5. Wer mag, garniert sein Getränk zusätzlich mit Schlagrahm und etwas Zimt.

Tipp: Kürbispüree gibt’s fixfertig im Glas zu kaufen. Wenn du Zeit & Muse hast, kannst du das Püree aber auch selber auf Vorrat zubereiten. Die Anleitung, wie du den Kürbis dazu verarbeitest, findest du in diesem Rezept.


So einfach geht Pumpkin Spice Latte selber machen! Wenn du gar nicht genug von Rezepten mit dem herbstlichen Gewürz kriegen kannst, dann guck dir mal unser Rezept für Pumpkin Spice Tiramisu an. Weitere saisonale Rezepte mit Kürbis wären unsere vegane Kübiscrèmesuppe oder dieses Ofengemüse mit Kürbis und Pilzen!

Saisonalität

Kürbis hat in der Schweiz von August bis Februar Saison.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!

← Previous post

Next post →

4 Kommentare

  1. Mmhmmm… machi definitiv mol!!!! yummiii

  2. Welchen Kürbis benutzt Du dazu? Macht es geschmacklich einen Unterschied? Bin gespannt und freue mich das Rezept ausprobieren zu können 🤗

    • Hallo Nicky 🙂 Ich benutze immer Hokkaido, andere Kürbissorten wie Butternut sollten auch gehen, hab’s aber selber noch nicht ausprobiert und kann drum nicht wirklich etwas zum Geschmacksunterschied sagen. Wünsche dir viel Vergnügen beim Austesten und Prost 😃

Deine Meinung ist gefragt!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.