Florentiner Rezept zum selber machen Weihnachtskekse Idee Backen

Dieses Florentiner Rezept ist eine köstliche Abwechslung zu den Klassikern Mailänderli, Brunsli und Co. Das Karamell verleiht den Keksen nicht nur ihren typischen Geschmack, sondern auch einen wunderschön gold-braunen Ton. Wir backen die Florentiner ohne Orangeat und Zitronat, dafür mit Pistazien und Cranberries.


Zutaten für ca. 30 Stück

  • 250 g Mandelblättchen
  • 100 ml Halbrahm
  • 80 g Butter
  • 70 g Honig
  • 100 g Zucker
  • 40 g Cranberries, gezuckert
  • 40 g Pistazien, ungesalzen oder gesalzen je nach Gusto
  • Prise Salz
  • optional ca. 100 g Zartbitterschokolade oder Kuchenglasur

Zubereitung (Dauer ca. 50 Minuten ohne auskühlen)

  1. Die Cranberries klein schneiden und die Pistazien hacken. Beides vermischen.
  2. Die Mandelblättchen in einer grossen Bratpfanne kurz hellbraun rösten, in eine Schüssel umfüllen, die Cranberries-Pistazien-Mischung unterheben und beiseite stellen.
  3. Ein Backpapier auf der Arbeitsfläche auslegen und ein zweites Backpapier sowie ein Nudelholz bereit legen. Den Ofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Rahm, Butter, Honig und Zucker in die Bratpfanne geben, aufkochen und danach bei reduzierter Temperatur köcheln lassen. Dabei ständig umrühren und auf die Farbe des Karamells achten. Wenn es anfängt hellbraun zu werden und einzudicken, können die Mandelblättchen dazu. Alles gut umrühren, noch kurz auf der heissen Herdplatte lassen und dann die Florentiner-Masse auf das vorbereitete Backpapier geben.
  5. Die Masse mit einem Esslöffel etwas flach drücken und das zweite Backpapier drauf geben. Wieder flach drücken und anschliessend mit dem Nudelholz zu einer kompakten aber dünnen (ca. 3 bis 4 mm) möglichst rechteckigen Schicht ausrollen. Da die Masse jetzt noch weich ist, kann an dieser Stelle auch etwas geflickt und gebastelt werden, damit ein möglichst rechteckiges Stück entsteht.
  6. Das obere Backpapier vorsichtig entfernen und das Backpapier mit der Florentinermasse auf ein niedriges Backblech ziehen und in den vorgeheizten Ofen schieben.
  7. Die Florentiner ca. 10 bis 12 Minuten backen. Die Masse sollte noch mehr karamellisieren und ein gold-braun Ton annehmen.
  8. Danach die Florentiner aus dem Ofen nehmen, Backpapier vom Blech ziehen und vor dem Anschneiden kurz auskühlen lassen. Die Masse sollte schon angehärtet, aber noch nicht komplett erkaltet sein.
  9. Mit einem möglichst langen Messer die Florentinermasse in regelmässige Rechtecke, Quadrate oder Dreiecke schneiden.
  10. Nun die Florentiner ganz auskühlen und aushärten lassen.
  11. Wer möchte, kann die Florentiner noch mit Schokolade veredeln.
  12. Dazu die Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen.
  13. Anschliessend die Florentiner zur Hälfte in die Schokolade tunken oder wahlweise den Keksboden oder die Ränder mit Schoggi bepinseln.
  14. Nochmals auskühlen lassen, bis auch die Schokolade ausgehärtet ist.

Tipp: Wer gerne salted Caramell hat, kann statt ungesalzene Pistazien auch gesalzene nehmen oder die Salzmenge im Karamell etwas erhöhen. Wer seine Florentiner noch mit Schokolade verziert, sollte wirklich auf dunkle Schokolade zurückgreifen, da die Florentiner bereits sehr süss sind und nicht noch zusätzliche Süsse durch bspw. Milchschokolade brauchen.


Das Florentiner Rezept hat dich auf den Geschmack gebracht und du möchtest deinen Adventssack mit noch mehr Keksen füllen? Dann hätten wir das beliebteste Gebäck auf Paradieschen als weiteren Vorschlag für dich – unsere schokoladigen Bärentatzen! Oder auch diese Mandelkekse mit Mandarine passen hervorragend in die Vorweihnachtszeit.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!