Bärentatzen Rezept für meine Lieblingsguetzli

2K

Wenn ich für den Rest meines Lebens nur noch eine Guetzlisorte essen könnte, wären es – Trommelwirbel-dreimal-dürft-ihr-raten – Bärentatzen!

Es soll ja Menschen geben, die kein Lebkuchengewürz mögen *ungläubig den Kopf schüttel* – sorry Mama 😅. Ich hingegen würde am liebsten in dem Zeug baden und habe mir schon als Kind aus dem Nikolaussack zu aller erst den Lebkuchen geschnappt.

Kein Wunder also, dass diese Kekse mit dem weihnachtlichen Gewürz und herbem Kakaoaroma es mir regelrecht angetan haben. Ja es ist noch etwas früh für Adventsbacken, ich weiss schon… 🤶 Diese nass-kalten Tage im Moment laden aber förmlich dazu ein, endlich mal wieder den Ofen einzuheizen. Schliesslich muss der langsam aus dem Sommerschlaf geholt werden.

Für dieses Rezept solltet ihr übrigens mit einem Spritzbeutel arbeiten, um das schöne Wellenmuster hinzubekommen.


Zutaten für ca. 40 Kekse

Zuckerglasur

  • 2 gehäufte EL Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft (oder Wasser)

Zusätzlich


Zubereitung (Dauer ca. 45 min. inkl. Backen)

  1. Den Backofen auf 160°C Umluft aufheizen.
  2. Die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit zimmerwarmer Butter, Puderzucker und Honig kräftig verrühren.
  3. Kakao, Zitronenschale und Eiweiss untermischen.
  4. Nun die trockenen Zutaten also die gemahlenen Haselnüsse, das Mehl, Backpulver, Salz und Lebkuchengewürz unterrühren.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Guetzlimasse in einen Spritzbeutel füllen. Die Masse ist relativ dick, also gut drücken!
  6. Bärentatzen auf das Backpapier aufspritzen. Die Kekse werden beim Backen zwar flacher, aber durch das Aufspritzen bekommen sie an der Oberfläche das schöne Muster.
  7. Bärentatzen für ca. 8 bis 10 Minuten backen. Der Teig reicht für 2 Backvorgänge/Backbleche. Die Guetzli dürfen noch etwas weich sein, sollten aber nicht mehr auf dem Backpapier haften, sondern sich verschieben lassen.
  8. Die Bärentatzen mit der Puderzuckerglasur bepinseln. Tipp: die Guetzli brauchen etwas Zeit, um ihr volles Aroma zu entfalten und sind ab dem zweiten Tag mindestens doppelt so gut! 🙂

Foodwaste-Tipp

Die ausgekratzte Vanilleschote kannst du in ein Zuckerglas geben für Vanillezucker. Eine weitere Idee: Gib sie beim nächsten Porridge zu den Flocken und schon hat dein Haferbrei ein angenehmes Vanillearoma.

Wissenswertes

Lebkuchengewürz ist wie beispielsweise Pumpkin Spice eine Würzmischung und kann auch selber hergestellt werden. Es gibt keine fixe Rezeptur für das einzig wahre Lebkuchengewürz. Grundsätzlich sind folgende Gewürze enthalten: Zimt, Sternanis, Gewürznelke, Kardamom, Koriander. Zusätzlich kann man nach Belieben Ingwer, Muskat, Vanille oder Piment beigeben.

Man sieht den Bärentatzen Teig

Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept?

Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren da. Wenn du ein Foto mit uns teilen möchtest, sende es uns via Pinterest!

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Paradiesisch gut kochen mit Sandra
© Copyright 2021 Paradieschen
Close