Prussiens selber machen mit Lebkuchengewürz

Prussiens selber machen ist so ziemlich das einfachste Guetzli-Rezept, das man sich vorstellen kann. Im Original bestehen Prussiens bloss aus Blätterteig und Zucker. Für eine etwas weihnachtlichere Variante haben wir dem Gebäck noch Lebkuchengewürz untergemischt. Fröhliches Adventsbacken!


Zutaten für ca. 30 Stück

  • 300 g Blätterteig, direkt aus dem Kühlschrank
  • etwa 180 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • Wasser

Zubereitung (Dauer ca. 40 Minuten)

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Den Zucker mit einer Prise Salz und dem Lebkuchengewürz gut mischen.
  3. Den kalten Blätterteig flach ausrollen, leicht mit etwas Wasser bepinseln und dann dick mit circa der 2/3 der Zucker-Lebkuchengewürz-Mischung bestreuen.
  4. Den Teig an der langen Seite von oben und unten zur Mitte hin eng einrollen, sodass zwei Schnecken entstehen.
  5. Den so aufgerollten Teig aussen nochmals ringsherum mit wenig Wasser bepinseln und im restlichen Lebkuchenzucker wälzen oder damit bestreuen.
  6. Von der Blätterteigrolle nun mit einem Messer jeweils ca. 4 mm dicke Scheiben abschneiden. Die Prussiens-Teiglinge etwas flach drücken und allenfalls aussen herum nochmals mit etwas Wasser benetzen und im Zucker wälzen, so erhalten sie den typischen karamell-braunen Zuckerrand.
  7. Lebkuchen Prussiens im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten backen und anschliessend auf einem Ofengitter auskühlen lassen.

Foodwaste-Tipp

Falls vom Prussiens selber machen noch etwas vom Lebkuchenzucker übrig ist, eignet sich dieser hervorragend zum Süssen von weihnachtlichen Speisen oder beispielsweise von Pfannkuchen, Crêpes, Porridge, etc. Wir geben auch gerne etwas davon in unseren Kaffee :).


Deine Weihnachtsbäckerei hat gerade erst eröffnet? Dann guck doch mal bei unseren letztjährigen Rezepten für leckere Bärentatzen oder bei diesen Mandarinenplätzchen vorbei! Dieses Jahr haben wir uns bereits an Florentinern mit Cranberries und Pistazien satt gegessen und werden bestimmt noch ein paar fluffige Grittibänzen (kennst du vielleicht als Stutenkerl oder Weckmann ;)) backen.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!