Ofenschlupfer mit Zwieback und Apfel

Ofenschlupfer Scheiterhaufen mit Zwieback und Apfel Rezept

Ofenschlupfer – oder auch Scheiterhaufen genannt – könnte man glatt als Fotzelschnitten aus dem Backofen bezeichnen. Klassisch werden alte Brotscheiben mit geriebenem Apfel geschichtet und mit einer süssen Milch-Ei-Mischung übergossen. Wir bereiten das Gericht mit Zwieback statt Brot zu.


Zutaten für 2 Portionen zum Dessert oder Zvieri

  • 100 g Zwieback
  • 1 süsser Apfel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Handvoll Rosinen (optional)
  • 100 ml Milch
  • 2 Eier
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Haselnüsse, gemahlen
  • 20 g Zwieback
  • 1 EL brauner Zucker
  • 30 g Butter plus etwas Butter für die Form

Zubereitung (Dauer ca. 50 Minuten inkl. backen)

  1. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Eine feuerfeste Form mit etwas Butter einfetten.
  3. Eine erste Schicht Zwieback auf dem Boden der Form verteilen (die Hälfte der 100 g).
  4. Den Apfel schälen, entkernen und grob reiben. Danach mit 1 TL Zitronensaft, 2 EL braunem Zucker und 1/2 TL Zimt sowie optional Rosinen mischen.
  5. Die Apfelmasse über der Zwiebackschicht gleichmässig verteilen.
  6. Nun folgt wieder eine Schicht Zwieback.
  7. Anschliessend die Milch mit den Eiern, 2 EL Zucker, der Vanillepaste und einer Prise Salz verquirlen und gleichmässig über die Zwieback-Apfel-Schicht giessen. Die oberste Zwieback-Schicht sollte ganz leicht mit der Milch-Ei-Masse bedeckt sein. Falls nicht, einfach noch etwas Milch nachschütten.
  8. Nochmals 20 g Zwieback im Foodprocessor (oder mit einem Löffel, Mörser, etc.) zermahlen und mit den gemahlenen Haselnüssen und braunem Zucker mischen. Die 30 g Butter dazugeben und zu Bröseln zerreiben.
  9. Die Brösel gleichmässig über der Zwieback-Schicht verteilen und mit der Rückseite eines Löffels leicht glatt streichen (so brennt es nicht so leicht an).
  10. Nun kommt der Ofenschlupfer für 25 bis 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen.
  11. Noch warm servieren!

Wir essen den Ofenschlupfer auch gerne mal als süsses Mittagessen oder im Winter nach einem Waldspaziergang zum Aufwärmen. Wer mag, kann noch eine Vanillesauce dazu reichen oder zusätzlich Zimtzucker zum Nachsüssen servieren.

Wenn dir der Ofenschlupfer mit Zwieback und Apfel geschmeckt hat, könnten auch unsere Dinkel-Omeletten mit Vanille-Apfelmus oder unser Bananenbrot mit Choco Chips etwas für dich sein!


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!

← Previous post

Next post →

2 Kommentare

  1. mhmmmhmm da würdi grad ordentlich zuegrife 😛

Deine Meinung ist gefragt!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.