Petersilienwurzel-Gnocchi an Champignonsrahmsauce

108

Diese Petersilienwurzel-Gnocchi mit Champignonsrahmsauce sind genau das Richtige, wenn man sich in der Küche mal wieder etwas austoben möchte. Das Gericht braucht einiges an Zeit, aber es macht Spass und geschmacklich harmonieren die Gnocchi toll mit den Pilzen.


Zutaten für 2 Portionen

  • 400 g Petersilienwurzel
  • 100 g Kartoffeln, mehligkochend
  • ca. 200 g Weissmehl ev. auch mehr (siehe Zubereitung)
  • 50 g Hartweizengriess
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Maizena
  • 1.5 TL Salz
  • 1/3 Bund Petersilie (optional)
  • 1 Prise Muskat
  • 300 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 dl Weisswein
  • 1 gehäufter TL Bouillonpulver
  • etwas Paprikapulver
  • etwas Knoblauchpulver
  • etwas Muskat
  • 250 ml Halbrahm
  • Salz, Pfeffer
  • frische Petersilie zum Garnieren

Zubereitung (Dauer ca. 2 Stunden und 15 Minuten)

  1. Für unsere Petersilienwurzel-Gnocchi kochen wir als erstes die Petersilienwurzel und die Kartoffeln. Dafür das Gemüse in Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen.
  2. Danach kommen sie noch warm entweder in die Kartoffelpresse oder alternativ kann man sie auch an einer Käsereibe fein raffeln.
  3. Wer gerne noch zusätzlich frische Petersilie in seinen Gnocchi möchte, trocknet das Kraut gut ab (es sollte nicht zu viel Feuchtigkeit in den Teig bringen) und hackt es klein.
  4. Petersilienwurzel und Kartoffeln mit dem Mehl, Griess, Eigelb, Maizena, Muskat, Petersilie und Salz in einer Schüssel vermengen und kneten, aber nicht zu lange! Je nachdem, wie viel Feuchtigkeit das Gemüse enthält, braucht es mehr oder weniger Mehl. Einfach so viel beigeben, bis der Gnocchi-Teig nicht mehr an den Händen pappt. Grundsätzlich aber so wenig Mehl wie möglich beigeben.
  5. Anschliessend den Teig zu mehreren ca. 1.5 cm breiten Rollen formen.
  6. Von diesen Rollen nun ca. alle 2 cm ein Stück abschneiden.
  7. Die Gnocchistücke über eine Gabel rollen und dabei das typische Rillenmuster einprägen. (Wem das zu aufwendig ist, kann diesen Schritt auch auslassen. Die Rillen dienen lediglich dazu, dass Saucen etwas besser an den Gnocchi haften.)
  8. Einen Topf mit Salzwasser erhitzen, Temperatur etwas zurückschalten und die Gnocchi gestaffelt im siedenden Wasser kochen. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, können sie mit einer Schaumkelle abgehoben werden.
  9. Die Petersilienwurzel-Gnocchi sind nun verzehrbereit. Wir haben sie aber noch in einer Pfanne mit etwas Öl kross gebraten. Zuerst machen wir jedoch die Sauce.
  10. Champignonrahmsauce: Die Zwiebel fein hacken und die gewaschenen Pilze in Scheiben schneiden.
  11. Danach die Zwiebel in etwas Öl anbraten. Die Champignons beigeben und ebenfalls etwas anbraten. Danach mit Weisswein ablöschen, kurz köcheln lassen. Dann den Halbrahm beigeben.
  12. Die Gewürze dazu fügen und alles etwas einkochen lassen.
  13. An dieser Stelle die Gnocchi anbraten.
  14. Wem die Rahmsauce zu flüssig ist, der gibt einfach noch etwas Maizena hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  15. Danach die Petersilienwurzel-Gnocchi mit der Champignonsrahmsauce servieren und wer mag noch mit frischer Petersilie bestreuen.

Saisonalität

Die meisten Kartoffelsorten (Lagerkartoffeln) und Petersilienwurzel haben bei uns ganzjährig Saison.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept?

Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren da. Wenn du ein Foto mit uns teilen möchtest, sende es uns via Pinterest!

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Sag uns Deine Meinung

  1. Yummiiiiii!!! wetts am liebste grad ässe!!!!

    1. hehe, schick dir e virtuelli portion :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Paradiesisch gut kochen mit Sandra
© Copyright 2021 Paradieschen
Close