Gurkenkaltschale mit Knoblauchgarnelen

Kühlende Gurkenkaltschale ist das perfekte Gericht für heisse Sommertage. Mit aromatischen Knoblauchgarnelen dazu hast du ein leichtes und schnell zubereitetes Low-Carb Mittag- oder Abendessen oder auch eine erfrischende Vorspeise.


Zutaten für 2 Portionen

Gurkenkaltschale

  • 1 Salatgurke
  • 1/2 Avocado
  • 1 mittelgrosse rote Zwiebel
  • 1 mittelgrosse Knoblauchzehe
  • 1 TL Bouillonpulver
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL milder Senf
  • 8 gehäufte EL Naturjoghurt oder 6 gehäufte EL Crème fraîche
  • 1 TL Dill
  • Optional, 1 Prise Cayennepfeffer
  • ca. 100 ml Wasser oder 100 g Eiswürfel
  • Salz und Pfeffer

Knoblauchgarnelen

  • 10 bis 12 grosse Crevetten/Garnelen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • Ein Schuss Weisswein
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung (Dauer ca. 20 Minuten reine Zubereitungszeit)

  1. Gurke waschen und oder schälen und in grobe Stücke schneiden. Dabei optional ein paar Stücke übrig lassen für die Suppeneinlage.
  2. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Avocado ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
  3. Nun kommen alle Zutaten bis und mit Wasser in einen leistungsstarken Mixer. Wer das Gericht eher leicht und figurbewusst halten möchte, verwendet Naturjoghurt. Wer eine crèmige Konsistenz möchte, verwendet Crème fraîche. Aber auch ein Mix ist möglich oder für eine vegane Variante Sojajoghurt oder Sojarahm. Statt Wasser kann man auch Eiswürfel verwenden (wenn der Mixer das mitmacht), dann verkürzt sich die anschliessende Kühlzeit.
  4. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und kühl stellen.
  5. Wenn die Gurkenkaltschale genug abgekühlt ist, machen wir uns an die Garnelen.
  6. Dazu 2 Knoblauchzehen der Länge nach halbieren und die andere Knoblauchzehe in dünne Scheiben schneiden.
  7. Das Olivenöl und die Butter in einer Bratpfanne erhitzen. Den ganzen Knoblauch sowie falls gewünscht eine Prise Cayennepfeffer beigeben und kürz dünsten.
  8. Nun die Garnelen beigeben und je Seite ca. 2 bis 3 Minuten rosa braten. Kurz vor Schluss noch mit einem Schuss Weisswein ablöschen und diesen nochmals ca. 1 bis 2 Minuten einkochen lassen.
  9. Die Garnelen mit Salz und Pfeffer abschmecken und falls gewünscht für die Optik auf Holzspiesse stecken und zu der kalten Gurkensuppe servieren.

Tipp: Wem die Optik wichtig ist resp. wer seine Gurkenkaltschale richtig schon grün haben möchte, wählt eine Bio Gurke und lässt die Schale dran. Zudem sollte auf eine weisse/gelbe Zwiebel oder Frühlingszwiebel ausgewichen werden, denn die rote Zwiebel stört den grünen Farbton.


Du brauchst noch ein Stückchen Brot zu deiner kalten Gurkensuppe um satt zu werden? Wie wäre es mit frischem französischem Baguette oder leckerem Pestobrot?


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da!

← Previous post

Next post →

1 Kommentar

  1. gseht richtig erfrüschend us!! 🙂

Deine Meinung ist gefragt!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.