Pesto rosso Rezept zum selber machen

33

Mmh, Pesto rosso schmeckt für uns so richtig nach Sommer! Die rote Paste aus getrockneten Tomaten lässt sich super vielseitig einsetzen. Mit einem guten Stabmixer ist sie so schnell gemacht, dass es sich gleich doppelt lohnt, nicht mehr zu Fertigpesto zu greifen!


Zutaten für 1 Gläschen voll Pesto rosso

  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 30 g Pinienkerne (alternativ Cashews)
  • 1 dl Olivenöl oder Öl aus dem Glas der Tomaten
  • 40 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 1 EL Rotwein
  • 1 Handvoll frischer Basilikumblätter
  • Pfeffer
  • ev. Salz

Zubereitung (Dauer ca. 5 Minuten)

  1. Die Pinienkerne ohne zusätzliche Zugabe von Fett kurz in der Pfanne rösten.
  2. Den Parmesan an einer Käseraffel reiben. Den Basilikum waschen und gut trocken. Nur die Blätter verwenden.
  3. Die getrockneten Tomaten, gerösteten Pinienkerne, den Parmesan, Knoblauchzehen, Olivenöl, Basilikumblätter, Aceto Balsamico, Rotwein und Pfeffer in einem hohen Gefäss mit dem Stabmixer oder direkt im Mixer pürieren. Falls die Konsistenz zu dick sein sollte, einfach etwas mehr Olivenöl beigeben.
  4. Der Parmesan ist schon ziemlich salzig, deshalb geben wir nie zusätzlich Salz ins Pesto rosso. Wer es salziger mag, gibt einfach noch eine Prise dazu.
  5. Das Pesto in ein Gläschen füllen und an der Oberfläche mit Olivenöl bedecken, dann bleibt es länger haltbar.

Pesto rosso kommt bei uns nicht nur zur Pasta, sondern wir dippen auch gerne mal Grissini drin, nutzen es als Brotaufstrich für ein mediterranes Sandwich oder geben es auf die Pizza oder machen damit eine tomatige Variante unseres Pestobrots.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept?

Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren da. Wenn du ein Foto mit uns teilen möchtest, sende es uns via Pinterest!

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Sag uns Deine Meinung

  1. mmhmm de hani uuu gern!!

    1. gell, sött mer viel öfter mache hehe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Paradiesisch gut kochen mit Sandra
© Copyright 2021 Paradieschen
Close