Spinatrisotto mit Zitrone und Ofentomaten

413

Willst du deinem Risotto eine ordentliche Portion Geschmack, Farbe und Vitamine verpassen? Dann pack Spinat und Zitrone rein und süsse Ofentomaten drauf!

Ist es nicht interessant, wie sich der Geschmack über die Jahre verändert? Als Kind hab ich so viele Lebensmittel verschmäht, die ich heute heiss und innig liebe. Zwiebeln mochte ich nicht wegen ihrer Konsistenz, gekochte Tomaten wegen ihrer schrumpeligen Haut und nur schon beim Anblick von Crevetten haben sich mir die Zehennägel eingerollt 😧. Auch Spinat gehörte in die Kategorie „Finger weg!“ Heute esse ich alle genannten Lebensmittel wahnsinnig gerne. Obwohl ich Spinat auch pur mag, habe ich ihn am liebsten in Gerichte wie diesen Spinatrisotto eingearbeitet. Überhaupt versuche ich in alle meine Rezepte der Gesundheit zu Liebe so viel Gemüse wie möglich reinzumogeln 🥦. Na gut, bei Süssspeisen halte ich mich zurück – bis jetzt! 😀

Der Spinatrisotto im heutigen Rezept ist wunderbar aromatisch, cremig und dank der Zitrone eine Spur fruchtig. Dazu komplementieren die süssen Ofentomaten den Risotto herrlich!

Wenn dir der Spinatrisotto geschmeckt hat, ist der Nüsslisalat mit Trauben und rosa Pfeffer vielleicht auch was für dich :).


Zutaten für 4 grosse Portionen

Risotto

  • 1 grosse Zwiebel
  • Olivenöl
  • 400 g Risottoreis
  • 1 dl Prosecco (alternativ Weisswein)
  • 1.5 Liter Bouillon
  • 250 g Spinat, tiefgekühlt, gehackt
  • 1 Bio Zitrone, nur die Schale
  • 50 g Parmesan
  • 4 EL Mascarpone

Tomaten

  • 300 g Cherrytomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • etwas Honig
  • Olivenöl
  • etwas Basilikum, getrocknet
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung (Dauer ca. 1 Stunde)

  1. Den Tiefkühlspinat aus dem Gefrierfach nehmen und auftauen lassen.
  2. Die Cherrytomaten mit Knoblauch, Honig, Olivenöl, Basilikum, Salz und Pfeffer marinieren. 15 Minuten bevor der Risotto gar ist, kommen diese bei 180 Grad Umluft in den Ofen.
  3. Zwiebel fein hacken. Olivenöl in einen grossen Topf geben und Zwiebel darin anbraten. Reis dazugeben und mitbraten, bis er glasig wird.
  4. Mit dem Prosecco ablöschen. So viel Bouillon dazugeben, dass der Reis gerade mit Flüssigkeit bedeckt ist. Nun ca. 20 bis 25 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder mal umrühren und Bouillon nachfüllen.
  5. 5 Minuten bevor der Risotto gar ist, den aufgetauten Spinat und die Zitronenschale unterrühren.
  6. Ganz zum Schluss noch den Parmesan und Mascarpone beigeben. Die Ofentomaten dazu servieren.

Foodwaste-Tipp:

Du weisst nicht, was mit dem Rest der Zitrone anfangen, von der wir nur die Schale verwendet haben? Zitronensaft macht sich gut in Tee oder zum Putzen. Ja richtig gehört – zum Putzen! Mit etwas Wasser verdünnt, ev. noch etwas Essig beigeben, hast du ein natürliches Reinigungsmittel. Den übrig gebliebenen Mascarpone habe ich zu einem Pumpkin Spice Tiramisu verwertet.

Glänzende rote Cherrytomaten mit Stiel sind Zutaten für den Spinat-Zitronen-Risotto

Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept?

Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren da. Wenn du ein Foto mit uns teilen möchtest, sende es uns via Pinterest!

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Sag uns Deine Meinung

  1. mmmhmm i ha sooo gern Spinat Risotto :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Paradiesisch gut kochen mit Sandra
© Copyright 2021 Paradieschen
Close