Apfel-Zimt Flammkuchen mit karamellisierten Pistazien

43
Gut zu wissen

Flammkuchen geht auch süss! Einfach der Crème etwas Zucker untermischen und den Teig mit Früchten oder Beeren belegen.

Wer Flammkuchen nur in der herzhaften Variante kennt, hat was verpasst! Im Sommer haben wir uns bereits einmal an einer süssen Version mit Beeren versucht und waren begeistert. Dieser herbstliche Apfel-Zimt-Flammkuchen schmeckt uns aber sogar noch einen Ticken besser! Das liegt vermutlich am extra süssen Topping, den karamellisierten Pistazien.

Keine Bewertungen

Apfel-Zimt Flammkuchen mit karamellisierten Pistazien

Flammkuchen gibt es heute in einer süssen Herbstvariante mit Apfel, Zimt und karamellisierten Nüssen!
Portionen 2 Flammkuchen
Vorbereitungszeit 35 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.

Zutaten

Flammkuchenteig

Belag und Nüsse

Anleitungen

  • Den Backofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Zutaten für den Teig in einer Schüssel gut vermengen und zu einem gleichmässigen Teig verkneten. Den Teig etwa 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Pistazien karamellisieren. Dazu die Pistazien klein hacken. 2 TL Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen, den Zucker zugeben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen, ohne dabei umzurühren. Wenn man umrührt, kann es sein, dass der Zucker wieder kristallisiert.
  • Ein Backpapier neben der Pfanne bereit legen. Wenn der Zucker langsam hellbraun geworden ist, die gehackten Pistazien zugeben und mit einem Holzlöffel kurz im Karamell wenden. Das Karamell sollte nicht zu dunkel werden, sonst kann es bitter schmecken.
  • Sobald alle Pistazien von Karamell umhüllt sind, aus der Pfanne auf das Backpapier geben und aushärten lassen. Danach mit einem Messer wieder in kleine Stücke hacken. Beiseite stellen.
  • Den Teig halbieren und die Teigstücke mit einem Nudelholz dünn (ca. 1mm) auswallen. Die Teigfladen auf jeweils ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Den Puderzucker zu der Crème fraîche sieben und mit dem Vanilleextrakt, Zimt und Salz gut vermischen. Die beiden Teigfladen mit je der Hälfte der Crème fraîche bestreichen.
  • Den Apfel vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben auf den beiden Flammkuchen verteilen.
  • Die Apfel-Zimt-Flammkuchen im vorgeheizten Ofen ca. 10 bis 15 Minuten backen. (Nach 10 Minuten sind die Flammkuchen eher hell und in der Mitte weich. Wir lassen unsere Flammkuchen jeweils 15 Minuten im Ofen, dann sind sie schön kross!) Die Flammkuchen können entweder nacheinander gebacken werden oder bei gleichzeitigem Backen in der Hälfte der Backzeit die Plätze tauschen (obere Schiene/untere Schiene).
  • Die gebackenen Flammkuchen mit den karamellisierten Pistazien und allenfalls noch mit Zimtzucker bestreuen. (die Pistazien machen das Ganze aber eigentlich süss genug!) und warm oder kalt geniessen, z.B. zum Nachmittagskaffee anstelle von Kuchen oder auch als süsse Komponente zum Herbstbrunch.
Gericht: Gebäck, Kuchen, Süsses
Land & Region: Europäische Küche
Keyword: apfel-zimt, backen, einfach, flammkuchen, herbst, nüsse

Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept?

Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren da. Wenn du ein Foto mit uns teilen möchtest, sende es uns via Pinterest!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Sag uns Deine Meinung

  1. Mmhmmmmm total miiiiiiiiiiiiiis!!!!!! yummi

    1. Sandra Author says:

      danke liebi :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Paradiesisch gut kochen mit Sandra
© Copyright 2021 Paradieschen
Close