Lebkuchen Energy Balls

49

Was haben diese Lebkuchen Energy balls mit Weihnachtguetzli gemeinsam? Wenn man mal mit dem Naschen angefangen hat, kann man gar nicht mehr aufhören! 🎅 Geschmacklich erinnern sie uns ein wenig an unsere Bärentatzen, enthalten aber nicht die üblichen Verdächtigen wie Butter, Zucker und Weissmehl und gehen daher schon fast als gesunde Plätzchen-Alternative durch. 😉


Zutaten für ca. 8 Energy balls

  • 40 g Medjool Datteln
  • 30 g Cashewnüsse
  • 20 g Zartbitterschokolade
  • 30 g Haferflocken
  • 30 g Cranberries, gezuckert
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz (oder Zimt)
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Wasser
  • optional 20 g gehackte Cashews für Aussen oder mehr von der Schokolade für einen Überzug

Zubereitung (Dauer ca. 15 Minuten)

  1. Als erstes rösten wir die Cashews in einer Pfanne, bis sie leicht goldbraun sind.
  2. Danach werden alle Zutaten für den Mixer vorbereitet, also die Cashews, Datteln, Zartbitterschokolade und Cranberries etwas klein geschnitten oder klein gehackt.
  3. Danach kommen alle Zutaten (exkl. der Cashews für Aussen) in den Mixer. Damit der Mixer nicht gleich beim ersten Dreh festsitzt, gibt man am besten zuerst die Datteln und Cranberries hinein und dann die „festeren“ Zutaten darüber und das Wasser ganz zum Schluss.
  4. Nun alles zu einer einheitlichen Masse mixen. Falls die Masse zwischendurch am Rand „festsitzt“, die Masse einfach mit einem Löffel wieder weiter „nach unten“ zu den Messern des Mixers schieben.
  5. Jetzt ist unser „Teig“ fertig und kann aus dem Mixer geholt werden.
  6. Um die Lebkuchen Energy balls zu formen, die Masse in 8 Portionen teilen und diese zwischen den Handflächen zu gleich grossen Kugeln formen. Tipp: Falls die Energy balls Masse nach dem Mixen zu warm geworden ist, diese vor dem Formen der Kugeln kurz in den Kühlschrank geben.
  7. Wer mag, kann die Lebkuchen Energy balls zum Schluss noch in den restlichen gehackten Cashewnüssen wenden. Falls die Nüsse nicht gut haften, die Energy balls mit leicht feuchten Handflächen benetzen, so kleben die Nüsse besser.
  8. Wer mag, kann auch nochmals etwas dunkle Schokolade schmelzen und die Energy balls damit überziehen.
  9. Danach kommen die Lebkuchen Energy balls in den Kühlschrank und sind nach ca. 1 bis 2 Stunden schön fest und servierbereit.

Bei uns gibt’s diese Lebkuchen Energy balls nun schon fast so oft wie traditionelle Weihnachtsplätzchen. Falls du von jenen noch ein neues Rezept suchst, schau doch mal bei unseren Mandarinenplätzchen oder bei diesen Florentinern mit Cranberries und Pistazien vorbei.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept?

Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren da. Wenn du ein Foto mit uns teilen möchtest, sende es uns via Pinterest!

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Paradiesisch gut kochen mit Sandra
© Copyright 2021 Paradieschen
Close