Go Back
+ servings
Keine Bewertungen

Laugenkastanien

Laugenkastanien - also kleine Laugenbrötchen in Kastanienform - sind das perfekte Partygebäck für den Herbst.
Portionen 16 Laugenkastanien
Vorbereitungszeit 2 Stdn. 15 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 3 Stdn.

Zutaten

  • 250 g Weissmehl plus Mehl zum Arbeiten
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Pack Trockenhefe oder ½ Würfel Frischhefe
  • 20 g Butter Zimmertemperatur
  • 150 ml Wasser lauwarm
  • 50 g Natron
  • 1 Liter Wasser
  • Etwas grobkörniges Salz, Sesam, Mohn, etc. optional

Anleitungen

  • Das Mehl mit dem Salz, Zucker und Trockenhefe in einer Schüssel gut untereinander mischen.
  • Die weiche Butter und das lauwarme Wasser dazu geben.
  • Alles verrühren und anschliessend auf einer bemehlten Arbeitsfläche während ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Den Teig zurück in die Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch bedecken und an einem warmen, vor Zugluft geschützten Ort auf das doppelte Volumen aufgehen lassen (ca. 2 Stunden).
  • Den Teig in 8 gleich grosse Stücke teilen. Diese nochmals kurz durchkneten und zu Kugeln formen. Diese Kugeln dann etwas ausrollen zu ca. 10 cm langen Ovalen.
  • Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auskleiden und bereit stellen.
  • Einen Kochtopf mit einem Liter Wasser füllen und zum Kochen bringen.
  • Wichtig: Erst wenn das Wasser kocht, die 50 g Natron dazu geben - Achtung, das kann schäumen! Da Natron auf der Haut und an den Schleimhäuten ätzend wirken kann, am besten mit einer Brille und Handschuhen arbeiten und/oder sehr vorsichtig vorgehen.
  • Nun kommen die Teigovale in die Natronlauge. Am besten immer nur 2 bis 3 aufs Mal. Insgesamt für 1 Minute in der Lauge schwimmen lassen, nach 30 Sekunden einmal kehren. Danach mit der Schaumkelle aus der Natronlauge heben und aufs vorbereitete Backblech legen.
  • Die Teigovale mit einem Messer oder einer Schere in der Hälfte auseinander schneiden. Wichtig: Die Laugenkastanien dürfen nicht mit der Schnittfläche nach unten auf dem Backblech liegen, da diese sonst braun wird. Die Schnittfläche muss nach links, rechts oder oben zeigen.
  • Wer mag, kann die Laugenkastanien an dieser Stelle bspw. noch mit grobkörnigem Salz, Sesam, Mohn oder sonstigen Kernen versehen. Wegen der Kastanienoptik haben wir diesen Schritt weggelassen.
  • Nun kommen die Mini-Laugenbrötchen für ca. 10 bis 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Notizen

Tipp: Wer die Brötchen gerne vegan zubereiten möchte, kann die Butter einfach mit Margarine oder derselben Menge neutralem Pflanzenöl ersetzen.
Gericht: Apéro, Backen, Beilagen, Brot
Land & Region: Europäische Küche
Keyword: backen, brötchen, Häppchen, herbst, laugengebäck, Partyfood