Resteverwertung Rezept: Zwieback-Pancakes!

Vegane Pancakes im Rezeot mit Hafermehl, Erdnussbutter, Banane und Sojamilch

Unsere Zwieback-Pancakes sind aus einer Resteverwertungs-Idee entstanden. Was macht man mit den letzten 7-8 Zwieback in der angebrochenen Packung? Man mixt sie klein und haut sie in einen Pancaketeig! Die kleinen Pfannkuchen werden zwar nicht so fluffig wie das amerikanische Original, dafür verleiht ihnen der Zwieback einen tollen Geschmack!


Zutaten für ca. 10 Zwieback-Pancakes

Zwieback-Pancakes

  • 50 g Zwieback
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 150 g griechischer Yogurt
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Vanillepaste
  • Prise Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Mehl
  • Butter oder neutrales Öl z.B. Sonnenblumenöl

Toppingideen

  • Frische Früchte oder Beeren
  • Apfel- oder Birnenmus
  • Konfitüre/Marmelade
  • Erdnussbutter
  • Zimt-Zucker
  • (Ahorn)-Sirup
  • (Gebrannte) gehackte Nüsse

Zubereitung (Dauer ca. 30 Minuten ohne Ruhezeit)

  1. Zuerst wird der Zwieback in kleine Stücke gebrochen und in der Küchenmaschine (z.B. Food Processor) zu Pulver verarbeitet. (Tipp: Wer keine Küchenmaschine hat, kann den klein gebrochenen Zwieback auch in der Ei-Milch-Yogurt-Masse (Punkt 3) einlegen, bis er weich genug zur Verarbeitung ist.)
  2. Danach wird das Ei mit einer Prise Salz und dem Esslöffel Zucker schaumig geschlagen.
  3. Nun kommt das Yogurt und die Milch zum Ei und wird gut unter gerührt.
  4. Danach folgen noch der Zwieback, das Backpulver, Mehl, Vanillepaste und Zimt.
  5. Wenn alles zu einem gleichmässigen Pancake-Teig verrührt ist, diesen nach Möglichkeit ca. 10 bis 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  6. Danach etwas Öl und/oder Butter in einer Bratpfanne erhitzen.
  7. Mit einem grossen Schöpflöffel den Teig portionsweise in die Pfanne geben (je nach Pfannengrösse jeweils drei oder vier Pancakes gleichzeitig).
  8. Die Zwieback-Pancakes auf beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Tipp: Wenn sich jeweils kleine Löchlein an der Pancake-Oberfläche bilden, kann man ihn wenden.
  9. Auf einen mit Haushaltspapier ausgelegten Teller geben, damit das restliche Öl/Butter aufgesogen wird.
  10. Wir essen diese Pancakes jeweils gerne mit Vierfruchtkonfitüre und frischen Apfelschnitzen oder hausgemachtem Birnenmus.

Die Pancakes gibt es bei uns gerne mal am Sonntag zum Brunch oder auch unter der Woche als süsses Mittagessen mit frischen Früchten. Wenn du noch mehr Inspiration für Frühstücksgerichte suchst, findest du in unserer Kategorie Frühstück und Brunch zum Beispiel noch Rezepte für Brötchen mit Apfel und Joghurt, Ofenschlupfer – ebenfalls mit Zwieback! – oder leckeres Zimtporridge!


Hast du ein Rezept oder DIY von uns ausprobiert? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! 🙂

← Previous post

Next post →

1 Kommentar

  1. coooli idee 🙂

Deine Meinung ist gefragt!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.