Halloween Pizza mit Oliven

Essen soll ja normalerweise hübsch und lecker aussehen. Nicht so bei diesem Halloween Rezept: Diese Mini Pizzen sollen die Gäste das Fürchten lehren!

Der Kürbis grinst flackernd im Hauseingang, künstliche (und vielleicht auch ein paar echte 😅) Spinnweben hängen von der Decke und das Gruselfilm-Programm ist ausgesucht. Der Halloween-Party steht also nichts mehr im Weg.

Aber da war doch noch was … Ach ja klar: Grusel-Food! Was am 31. Oktober natürlich nicht fehlen darf, ist ein schauriges Halloween Rezept! Bei mir sorgen dieses Jahr Mini Pizzas für eine ordentliche Portion Horrorfaktor. Die kleinen Pizzen sind mit Mozzarella-Geistern, Olivenspinnen und Mumien mit Käsebandagen dekoriert 👻.

Normalerweise versuche ich, alle Komponenten eines Rezepts selber zu machen. So z.B. auch den Pizzateig für dieses Gericht. Die Tomatensauce ist jedoch gekauft, und zwar aus einem sehr einfachen Grund: Mein Mann und ich haben Jahre lang

alle im Handel verfügbaren Produkte von Barilla, Bertoni und wie sie alle heissen durchprobiert und auch selber immer wieder Rezepte getestet. Eines Tages haben wir dann im Coop die perfekte Sauce gefunden. Ich gebe es nur ungern zu, aber keine meiner selbst gemachten Saucen kann dieser bisher das Wasser reichen 🙃. Daher greife ich gerne darauf zurück. Spart zudem auch noch ordentlich Zeit :).

Apropos Zeit: Wenn du nach einem Last-Minute Halloween Rezept suchst: Kauf doch einfach bereits fertige Mini Pizzen und beleg sie mit ein paar Olivenspinnen (siehe Rezeptbild). Das sorgt definitiv schon für etwas Gruselfaktor!

Warum man sich zu Halloween übrigens verkleidet und weitere Fakten zum Fest am 31. Oktober findest du am Ende des Beitrags.

Mini Pizza Partyfood

Zutaten für ca. 12 Mini Pizzas

Pizzateig

  • 300 ml Wasser
  • 10 g frische Hefe oder 1/2 Pack Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Weissmehl
  • 2 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl

Belag

  • ½ Glas Tomatensauce
  • 200 g Mozzarella
  • schwarze Oliven

Zubereitung (Dauer ca. 1h 30 min. ohne Aufgehen lassen)

  1. Wasser, Hefe und Zucker verrühren und mind. 10 Minuten gären lassen.
  2. Mehl und Salz untereinandermischen. Olivenöl und Hefemischung beigeben.
  3. Den Teig von Hand oder mit der Knetmaschine mind. 10 Minuten kneten. Ich habe ihn von Hand 30 Minuten geknetet und er ist wunderschön geschmeidig geworden.
  4. Teig zurück in die Schüssel geben und zugedeckt mind. 2h (besser: über Nacht!) gehen lassen.
  5. In 12 gleich grosse Stücke teilen. Die Teigballen nochmals kurz kneten und flach auswallen. Einen kleinen Rand formen.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  7. Den Pizzetti-Boden auf das Backpapier legen und mit Tomatensauce bestreichen.
  8. Die Mini Pizza mit dem Wunschmotiv (siehe Anleitungen unten) dekorieren und ca. 10 bis 15 Minuten backen.

Spinnen Mini Pizza

  1. Den Mozzarella in super dünne Streifen schneiden (da er später ja noch schmilzt, sollten die Stränge nicht zu dick sein).
  2. Die Käsestreifen in Spinnennetzform auf den Pizzaboden legen. Am einfachsten geht das, wenn man zuerst vier Stränge kompassartig übereinanderlegt. Dann legt man weitere Käsestränge kreisförmig um die Mitte herum.
  3. Eine Olive halbieren und aus der anderen Hälfte feine Beinchen schneiden.
  4. Olivenhälfte in die Mitte des Käse-Spinnennetzes setzen und je 4 Olivenbeinchen links und rechts anordnen.

Mumien Mini Pizza

  1. Dünne Käsestränge leicht schräg über den Pizzaboden legen. Im oberen Drittel etwas Platz für die Augen lassen.
  2. Eine ganze Olive in Ringe aufschneiden und zwei davon als Augen auf die Pizzettis legen.

Geister Mini Pizza

  1. Eine Mozzarellakugel in grosse, dünne Scheiben schneiden. Mit dem Messer eine Gespensterform ausschneiden (siehe Rezeptfotos).
  2. Von den Oliven kleine Stücke fürs Gesicht (offener Mund und Augen) zurechtschneiden und auf den Mozzarella legen.

Foodwaste-Tipp

Die Hefereste kann man einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen. Dazu die Hefe in ein Gefäss geben, da sie beim Auftauen flüssig wird.

Halloween Rezept Mini Pizza mit Oliven

Pizzettis zum Selber machen

Wissenswertes

Wer hat’s erfunden? Der Halloween-Brauch ist von den USA zu uns herübergeschwappt. Daher könnte man denken, dass er seinen Ursprung in den Staaten hat. Tatsächlich stammt das gruslige Herbstfest aber aus Europa – aus Irland, um genauer zu sein. Dort wurde am 1. November jeweils das keltische Neujahrsfest Samhain gefeiert, welches den Winterbeginn einläutete ❄️.

Am All Hallows Eve, wie der Abend vor Samhain genannt wurde, soll sich angeblich das Tor zwischen der Welt der Lebenden und Toten öffnen. Irische Einwanderer haben den Brauch mit in die Vereinigten Staaten getragen, wo er mit der Zeit immer mehr „veramerikanisiert“ wurde. Diese inzwischen auch sehr kommerzialisierte Version des Halloween-Fests ist dann in den 90er Jahren zurück nach Europa gekommen.

Und warum verkleidet man sich zu Halloween?

Wie bereits erwähnt, soll es am Abend des. 31. Oktobers Geistern und anderen Wesen aus dem Totenreich möglich gewesen sein, in unsere Welt zu treten. Diese Kreaturen waren uns Menschen natürlich nicht immer wohlgesinnt 😈. Damit sie uns für ihresgleichen halten, haben sich die Leute also Tücher übergezogen und Fratzengesichter aufgesetzt. Das zumindest sagen die Halloween-Legenden.

Suchst du noch nach passender Halloween Dekoration für deine Party? Dann habe ich zwei coole und einfache DIYs für dich: eine blutende Kerzenhand und ein spooky Gruselspiegel!

Halloween Pizza mit Spinnen Oliven

Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!