Guetzli Rezept für die Adventszeit

Dieses Guetzli Rezept für super saftige Mandel-Mandarinen-Kekse ist definitiv eine Bereicherung für deinen Adventsteller.🌟 Also auf die Plätzchen, fertig – los!

Immer wieder überrascht es mich, wenn man aus wenigen Zutaten etwas richtig richtig Leckeres zaubern kann. So ging es mir bei diesem Guetzli Rezept. 🍪 Die Kekse kommen ganz ohne die üblichen Verdächten Mehl und Butter aus. Die Basis bilden Mandeln, Eier und Zucker. Dazu kommen Mandarinen oder Orangenschalen für das Aroma. That’s it für den Grundteig.

Für eine Extra-Portion Weihnachtsgeschmack sorgt das Topping. Wer meine letzten Blogbeiträge verfolgt hat, hat vermutlich schon gemerkt, dass ich absolut verrückt nach Lebkuchen(gewürz) bin. 🤪

Verwendet hab ich dieses z.B. in den Bärentatzen, die es neulich gab. Also lag es auch hier nur nahe, das Gewürz noch irgendwo ins Rezept zu schmuggeln. So passiert im Schoggi-Topping. Kann man natürlich auch weglassen.

Übrigens noch ein kleiner Tipp: Es kann jeweils sehr mühsam sein, die Schüssel mit der geschmolzenen Schokolade auszuwaschen, wenn die Schoggi schon wieder hart geworden ist. Ich hab nach dem Toppen der Kekse das noch heisse Kochwasser direkt in die Schüssel gefüllt. So lässt sich diese nachher super einfach abwaschen. 👍🏻

Guetzli Rezept mit Mandeln und Mandarine

Zutaten für ca. 30 Kekse

Kekse

  • 4 Bio Mandarinen (alternativ Clementinen oder Orangen)
  • Saft einer 1/2 Mandarine
  • 350 g geriebene Mandeln ohne Haut
  • 130 g Zucker
  • 3 Eiweiss
  • 1 Eigelb
  • Prise Salz

Topping

Zubereitung (Dauer ca. 45 min. inkl. Backen)

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Mandarinen gut waschen und Schale abreiben. Möglichst nichts vom Weissen abreiben, da es sonst bitter schmeckt.
  3. Mandeln und Zucker mischen.
  4. Schale, Saft einer halben Mandarine und das Eigelb dazugeben. Für den Mandarinensaft hab ich eine halbe Frucht püriert und den Saft abgesiebt.
  5. Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  6. Backpapier auf Blech legen. Kugeln formen und auf Backpackpapier etwas flach drücken (siehe Rezeptbilder).
  7. 10 – 12 Minuten backen. Die Kekse dürfen Innen noch weich sein, das gibt Ihnen nach dem Auskühlen eine super saftige Konsistenz. Beiseite stellen und ganz auskühlen lassen.
  8. Schokolade hacken, in einer Schüssel über leicht kochendem Wasser schmelzen und Rahm beigeben.
  9. Lebkuchengewürz unter die flüssige Schokolade mischen. Plätzchen dekorieren. Geniessen!

Foodwaste-Tipp

Mit den Mandarinen wissen wohl alle noch was anzufangen 😉. Die beiden Eigelbe kannst du in deine nächsten Pancakes oder unters Rührei mischen. Andere Idee: Spaghetti Carbonara! Und falls du bei der Schokolade noch Reste hat, kannst du diese zu Schoko-Dekoration für dein nächstes Dessert vorbereiten. Dazu einfach die noch warme Schokolade mit einem Löffel auf Backpapier verteilen. Wenn sie ausgehärtet ist in Stücke brechen und als Deko für Mousse, Eiscreme usw. verwenden. 🍨

Schokoladen Deko für Kekse

Wissenswertes

Die Mandarine ist eine ziemlich alte Tante – über 3000 Jahre alt nämlich. 👵🏻Bereits damals wurde sie im asiatischen Raum kultiviert. Obwohl es die Zitrusfrucht bei uns standardmässig zwischen November und Februar gibt, ist sie in dieser Zeit nicht etwa regional/saisonal bedingt erhältlich, sondern wird aus dem Mittelmeerraum importiert. Obwohl sehr ähnlich, sind Mandarinen und Clementinen übrigens nicht dasselbe! Die Unterschiede erklärt findest du hier.

Guetzli Rezept mit Schokolade und Mandarine

Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!