Überbackene Nachos mit Cheddar, Bohnen, Peperoni, Chili und Guacamole

Überbackene Nachos mit ordentlich Cheddar Käse, Bohnen und Chili kommen bei uns immer wieder gerne als Snack auf den Tisch. Gerade auch bei geselligen Runden wie gemeinsamem Fussball-Gucken (hoffentlich bald wieder möglich ;)) machen Nachos eine gute Figur. Dazu darf natürlich eine leckere Guacamole nicht fehlen. 😋


Zutaten für 6 Snack Portionen überbackene Nachos

Überbackene Nachos

  • 180 g Tortilla Chips, z.B. mit Chiligeschmack
  • 1/2 Dose (ca. 200 g) Kidneybohnen
  • 200 g Cheddar Käse
  • 1 kleine rote Peperoni
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Peperoncini
  • ein halber Bund Petersilie oder Koriander
  • Paprikapulver
  • Pfeffer

Guacamole

  • 2 reife Avocados
  • 1/2 kleine Limette, nur Saft
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Schalotte
  • etwas Cayennepfeffer
  • 1/2 EL Mayonnaise, optional
  • Etwas Paprikapulver
  • Etwas Knoblauchpulver
  • Etwas Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • 6 – 8 Cherrytomaten

Zubereitung (Dauer ca. 45 Minuten)

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Die Peperoni vom Kerngehäuse befreien, in kleine Stücke schneiden und auf einem Haushaltspapier etwas Feuchtigkeit austreten lassen (damit die Chips später nicht matschig werden).
  4. Die Frühlingszwiebel inkl. dem grünen Stück in feine Ringe schneiden, das Grün beiseite legen. Die Petersilie fein hacken.
  5. Die Peperoncini in Ringe schneiden und den Käse grob raffeln.
  6. 2/3 der Bohnen auf dem Backblech verteilen.
  7. Die Hälfte der Tortilla-Chips darauf geben und mit der Hälfte des Käses und dem Weiss der Frühlingszwiebeln bestreuen.
  8. Dann die restlichen 1/3 der Bohnen auf den Käse geben, wieder mit einer Schicht Tortilla-Chips belegen und mit dem restlichen Käse bestreuen.
  9. Die Peperoncinischeiben auf dem Käse verteilen und diesen mit etwas Paprikapulver und Pfeffer würzen.
  10. Nun werden die Nachos bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 10 bis 15 Minuten gebacken, bis der Käse geschmolzen ist.
  11. In der Zwischenzeit die Guacamole zubereiten. Dafür die beiden Avocados ausnehmen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Sofort mit dem Saft einer halben Limette vermengen, das verhindert, dass die Avocadomasse braun wird.
  12. Die Schalotte fein hacken und beigeben. Die kleine Knoblauchzehe dazu pressen.
  13. Wir geben unserer Guacamole gerne noch einen halben Esslöffel Mayonnaise dazu, das ist aber optional.
  14. Nun mit den Gewürzen abschmecken und zuletzt noch die Cherrytomaten in Viertel geschnitten beigeben und untermischen.
  15. Die fertigen Nachos mit dem Grün der Frühlingszwiebel, der gehackten Peperoni und Petersilie oder Koriander garnieren.
  16. Die Guacamole als Dip dazu servieren.

Wenn wir genug Zeit und Musse haben, machen wir überbackene Nachos mit selbst gemachten Tortilla Chips. Diese können aber auch einfach so als Snack mit Guacamole, einem Dip oder mit Hummus genossen werden.

Foodwaste-Tipp

Die aufgeschnittene Limette bleibt mit einem Stretch-Deckel aus Silikon im Kühlschrank länger haltbar. Ich bin ein absoluter Fan dieser Aufsätze geworden, da sie wiederverwendbar sind und somit weniger Frischhaltefolie gebraucht wird. 🌱 Den Saft der übrigen Limettenhälfte kannst du bspw. ins Wasser oder in den Tee geben für extra Geschmack und Vitamine.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!