Kürbiscrèmesuppe mit Champignons ist ein Herbstgericht gewürzt mit Curry, Ingwer und Kreuzkümmel

Wenn bei uns der erste Teller voll Kürbiscrèmesuppe mit Champignons auf dem Tisch steht, dann ist die Herbstsaison offiziell eröffnet! 🍁 Die Herbstsuppe steckt dank Kürbis, Ingwer und Gewürzen wie Curry und Kreuzkümmel voller guter Vitamine und Nährstoffe. Die Pilzeinlage aus gebratenen Champignons vollendet das Bild dieses saisonalen Rezepts. 🎃

Zutaten für 4 kleine Portionen zur Vorspeise

Suppe

  • 400 g Kürbisfruchtfleisch (ohne Schale gewogen)
  • 200 g Karotten
  • 100 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 cm frischer Ingwer
  • ca. 6 dl Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebouillon
  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 TL mildes Curry
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Öl

Champignons

  • 8 bis 10 Champignons
  • etwas Butter oder Pflanzenöl (v)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Bund frische Petersilie
  • optional Kürbiskerne
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung (Dauer circa 1 Stunde)

  1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer fein hacken, beiseite stellen.
  2. Das geschälte Kürbisfruchtfleisch in circa 2 cm grosse Würfel schneiden. Karotten schälen, halbieren und in Halbmonde schneiden. Kartoffel schälen und in circa 1 cm grosse Würfel schneiden.
  3. In einem grossen Topf etwas Öl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen. Kürbisstücke, Karotten und Kartoffel dazugeben und ebenfalls kurz unter Wenden rösten.
  4. Mit den 6 dl Wasser ablöschen und den Bouillonwürfel dazugeben. Das Ganze nun circa 20 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.
  5. Während die Suppe köchelt, die Champignons Einlage zubereiten. Dazu die Pilze gut waschen, trocknen und in circa 2 bis 3 mm dicke Scheiben schneiden.
  6. Öl oder Butter in einer Pfanne erhitzen und die Champignons ein paar Minuten beidseitig anbraten, bis sie anfangen zu bräunen. Ganz zum Schluss eine Knoblauchzehe dazu pressen und alles nochmals kurz wenden. Die Champignons warm halten (z.B. in der warmen Pfanne lassen, aber Pfanne vom Herd ziehen.)
  7. Frische Petersilie waschen, trocknen und klein schneiden.
  8. Das Suppengemüse nicht abschütten, sondern zusammen mit der Restflüssigkeit/Brühe pürieren. Kokosmilch und Gewürze beigeben und gut unterrühren. Die Kürbiscrèmesuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Suppe in Schüsseln oder tiefen Tellern anrichten, mit gebratenen Champignons, Petersilie und allenfalls Kürbiskernen garnieren.

Wer das Rezept vegan zubereiten möchte, greift beim Braten der Champignons einfach auf Pflanzenöl statt Butter zurück. Zudem bei der Gemüsebouillon drauf achten, dass es ein veganes Produkt ohne Zusätze ist. Der Rest der Zutaten ist pflanzlich.

Die Kürbiscrèmesuppe mit Champignons hat dich überzeugt und du möchtest gerne noch mehr herbstliche Paradieschen Rezepte ausprobieren? Wenn du Suppen magst, könnte diese Broccolisuppe oder diese Stangenselleriesuppe etwas für dich sein. Du stehst eher aus Salate statt Suppen? Dann probier doch mal unseren Nüsslisalat mit Trauben und rosa Pfeffer!

Foodwaste-Tipp

Die Kerne aus dem Kürbisinneren nicht wegwerfen! Diese kann man mit wenig Aufwand waschen, rösten und als Suppen- oder Salatgarnitur verwenden. Hier gibt es eine Anleitung dazu!

Saisonalität

Kürbis hat bei uns von August bis Februar Saison, Karotten und Kartoffeln gibt es ganzjährig zu kaufen.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da!