Kürbisbrötchen Rezept zum Selber machen mit frischem Kürbispüree und Kürbis aus dem Ofen

Sind diese Kürbisbrötchen nicht einfach wortwörtlich goldig? Zubereitet mit frischem Kürbispüree werden sie herrlich orangefarben und leicht süsslich im Geschmack. Das hübsche Muster bekommen sie durch Schnüren mit Küchengarn.


Zutaten für 4 Brötchen

  • 300 g Kürbispüree z.B. Hokkaido
  • 400 g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 1 gehäufter TL Salz
  • 1 gehäufter TL Zucker
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Pack Trockenhefe
  • Prise Muskat
  • ev. 3 bis 4 EL Wasser
  • Kürbiskerne zur Deko
  • Küchengarn

Zubereitung (Dauer ca. 3h 45 Minuten alles inkl.)

  1. Den Kürbis zu Püree verarbeiten. Das geht entweder im Backofen oder im Kochtopf. Für die Zubereitung im Backofen den Kürbis in ca. 2 cm grobe Stücke teilen und bei 180 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen und anschliessend unter Beigabe von etwas Wasser pürieren. Für die Zubereitung im Kochtopf den Kürbis ebenfalls in 2 cm grobe Stücke schneiden und mit etwas Wasser weich kochen, danach ebenfalls pürieren.
  2. Nun kommen die trockenen Zutaten, also das Mehl, die Trockenhefe, Salz, Zucker, Muskat sowie das Sonnenblumenöl zum Kürbispüree in die Schüssel.
  3. Alles gut vermengen und während ca. 10 Minuten zu einem gleichmässigen Teig kneten. Sollte der Teig zu trocken sein (kommt auf die Konsistenz des Kürbispürees drauf an), dann einfach ein paar EL Wasser dazu geben.
  4. Nun den Teig während ca. 2 Stunden auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.
  5. Den aufgegangenen Teig aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche in 4 gleichmässige Stücke teilen. Diese nochmals kurz durchkneten und zu runden Brötchen formen.
  6. Jetzt kommt das Küchengarn ins Spiel. Umwickle die Brötchen mittig mit dem Garn, dann übers Kreuz und wiederhole dies versetzt nochmals, sodass die Brötchen in 8 Segmente geteilt werden (siehe Rezeptbild). Die Schnur darf ruhig etwas straff gezogen werden.
  7. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  8. So geschnürt die Brötchen abgedeckt nochmals ca. 30 Minuten aufgehen lassen. Der Teig drückt sich an der Schnur vorbei und bildet das Kürbismuster.
  9. Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und im vorgeheizten Ofen für ca. 15 Minuten backen.
  10. Nach dem Backen die Brötchen vollständig auskühlen lassen und anschliessend die Schnur vorsichtig entfernen. In die Mitte der Kürbisbrötchen einen Kürbiskern leicht eindrücken.

Wer kein Küchengarn hat, welches mitgebacken werden kann, kann auch handelsübliches Garn verwenden und dieses nach den 30 Minuten Aufgehzeit vorsichtig entfernen. Durch die Druckstellen sollten die Brötchen bereits genug geformt sein, damit sich zumindest das Muster abzeichnet.

Tipp: Wer gerne mag, kann auch ein paar kleingehackte Kürbiskerne in den Brötchenteig geben.

Wir essen die leuchtend orangen Kürbisbrötchen sehr gerne mit Frischkäse und Kräutern. Wenn du weitere Brotrezepte suchst, können wir dir unsere Brötchen mit Apfel und Joghurt sowie ein klassisches Baguette Rezept empfehlen.


Saisonalität

Kürbis hat von August bis Februar Saison.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!