Vegane Gnocchi an Peperonisauce Paprikasauce mit gebratenen Zucchini

Das Geheimnis dieser Gnocchi an Peperonisauce? Wir grillen die rote Gemüseschote im Ofen und dadurch wird sie nicht nur süsser, sondern sie entwickelt dabei auch herrliche Röstaromen! Die Gnocchi sind selbst gemacht und da wir in unserem Rezept ohne Ei auskommen sogar vegan.


Zutaten für 2 Portionen

Zucchetti

  • 1 grosse Zucchetti
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • etwas Paprikapulver
  • 1/2 TL Thymian
  • 1/2 TL Majoran
  • Salz, Pfeffer

Gnocchi und Sauce

  • 500 g Gnocchi (hier ein veganes Rezept zum Selber machen)
  • 2 rote Paprika, am besten Spitzpaprika
  • 1 grosse Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoncini
  • 1 dl Wasser
  • 1 TL Bouillonpulver oder 1/2 Bouillonwürfel
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl

Zubereitung (Dauer ca. 1 Stunde)

  1. Ofen auf 220 Grad Umluft oder falls möglich sogar Grillfunktion einstellen.
  2. Die beiden Peperoni halbieren, Kerngehäuse entfernen und mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  3. Auf der obersten Schiene des Ofens grillen, dabei wird die Haut schwarz und schlägt Blasen, das ist so gewollt! Je nach Ofen dauert es zwischen 10 bis 20 Minuten.
  4. Das Backblech aus dem Ofen nehmen und mit einem feuchten Tuch bedecken. Durch den Dampf lässt sich die Haut nachher noch besser lösen.
  5. Während die Peperoni auskühlen, die Zucchini längs halbieren und ca. 4mm dicke Scheiben/Halbmonde schneiden. Mit allen weiteren Zutaten in einer Schüssel marinieren.
  6. Nach ca. 15 Minuten das Tuch entfernen und die Haut der Peperoni mit einem Gemüsemesser abziehen. Die Peperonifilets in grobe Stücke schneiden.
  7. Nun die Zwiebel und Peperoncini für die Sauce hacken und mit etwas Olivenöl in einem Suppentopf scharf anbraten. Die gehäuteten Peperonifiletsstücke beigeben, kurz wenden und mit 1 dl Wasser ablöschen. Bouillon beigeben und Knoblauchzehen dazu pressen. Das Ganze mit dem Stabmixer pürieren und mit Pfeffer abschmecken. Sauce beiseite stellen und vor dem Servieren nochmals kurz erwärmen.
  8. Die Zucchetti in einer Bratpfanne mit etwas Öl für ca. 5 Minuten beidseitig braten. Auf eine feuerfeste Platte/Teller geben und in den noch aufgewärmten Ofen stellen, damit sie warm bleiben. In derselben Pfanne, wie die Zucchetti gebruzelt hat, nun die Gnocchi unter Beigabe von etwas zusätzlichem Öl kross braten, bis sie rundherum schön hellbraun sind, dabei mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  9. Die Gnocchi und Zucchetti in einem Suppenteller anrichten und die Sauce darüber verteilen.

Wichtig: Die Peperoni für die Sauce sollten wirklich wie beschrieben im Ofen (oder auf dem Grill) geröstet werden. Dadurch lässt sich nicht nur die schwer verdauliche Haut abziehen, sondern die Peperoni entwickelt tolle Röstaromen und wird süsslicher, was der Saucen ihren unverwechselbaren Geschmack verleiht!


Saisonalität

Peperoni gibt es zwar das ganze Jahr über zu kaufen, in der Schweiz hat das Gemüse aber von Juni bis Oktober Saison. Auch Zucchetti ist ganzjährig erhältlich, hat aber in der Schweiz von Mai bis Oktober Saison.


Die Gnocchi an Peperonisauce haben dir so gut geschmeckt, dass du noch mehr Rezepte aus der Paradieschen Küche ausprobieren möchtest? Wenn dir die Kombi Zucchetti-Peperoni schmeckt, könntest du Gefallen an dieser Ratatouille Quinoa Pfanne finden. Auch in der hübschen Gemüsequiche stecken gleich beide Gemüsesorten drin! Und das leckere Duo landet bei uns auch öfters mal auf einem mediterranen Flammkuchen.


Hast du ein Paradieschen Gericht nachgekocht oder eine Frage zu einem Rezept? Dann lass unbedingt dein Feedback in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Page da! Oder poste und Bild auf Instagram und tagge uns!