Wusstest du, dass gemäss einer Studie gerade mal 8.5% der Deutschen den Herbst als ihre Lieblingsjahreszeit angeben? Somit befinde ich mich mal wieder in der Minderheit ;). Denn während die meisten noch dem Sommer nachtrauern, kann es für mich gar nicht früh genug losgehen mit der rot-goldenen Jahreszeit. Wenn es dann soweit ist, versuche ich, jeden Moment so umfassend wie möglich auszukosten 🍁. Damit auch du die Herbstmonate in vollen Zügen geniessen kannst, nachfolgend eine Auflistung mit 14 Gründen, sich auf den Herbst zu freuen! 😊

1. Die Natur geniessen

ein Weg fuehrt durch den Wald, es ist Herbst, die Baeume leuchten in den schoensten Farben

Es ist wohl die schönste Eigenschaft des Herbsts: seine Farben! Gibt es etwas Bestaunenswerteres, als zu beobachten, wie die Bäume täglich etwas mehr Gelb- und Rottöne annehmen? Hier ein paar Tipps, um die Natur im Herbst noch bewusster zu geniessen:

  • Das rot-goldene Blätterdach wirkt besonders gut auf einem Baumwipfelpfad
  • Beim Spaziergang im Wald bunte Herbstblätter, Kastanien, Tannenzapfen- und zweige sammeln, trocknen und damit Herbstdeko basteln
  • Die Kamera mit auf den Spaziergang nehmen und spannende Pilzfotos schiessen. Oder direkt Pilze und Nüsse sammeln gehen!
  • Sich wieder einmal erlauben, ein Kind zu sein, und in einen Laubhaufen springen

2. Sich in einem Maislabyrinth verirren

Für alle Rätselfans da draussen, ist ein Maislabyrinth eine tolle Idee für einen herbstlichen Wochenendausflug. Das Maislabyrinth Maila im Thurgau ist noch bis 15. September geöffnet.

3. Herbstdeko und DIYs basteln

Eine hübsche Girlande aus getrockneten Blättern, niedliche Kastanientierchen oder ein duftendes Potpourri – die kühle Jahreszeit bietet so viel an DIY-Möglichkeiten. Wer rechtzeitig dran sein will, fängt am besten bereits jetzt langsam damit an, selbst gemachte Weihnachtsgeschenke zu basteln. Sei es ein handgestrickter Schal oder home made Marmelade – Freunde und Familie werden sich bestimmt freuen :).

4. Heisse Schokolade, Chai-Tee und Pumpkin Spice Latte!

Herbstanfang heisst: Es gibt endlich wieder Pumpkin Spice Latte! Du kannst dir das süsse Getränk natürlich auch selber machen – oder bei der klassischen warmen Schokolade bleiben. Egal für was du dich entscheidest; sobald es draussen kühler wird, dürfen die Heissgetränke nicht fehlen, um unsere Finger zu wärmen. Am besten unter der Kuscheldecke oder im Lieblingscafé mit der besten Freundin.

5. Kürbisfestivals und Herbstevents

orangefarbene und gruene kuerbisse auf einem heuhaufen im Herbst

Herbst ist Messezeit. Und auch sonst finden zu dieser Jahreszeit viele Festivals und Events statt. Eine tolle Kürbisausstellung findet jeweils auf der Juckerfarm statt. Nebst beeindruckenden Figuren aus Kürbis werden auch jede Menge leckere Kürbisgerichte serviert und Produkte angeboten. Ein wunderschöner Anlass ist auch das Kürbisfestival in Rudolfingen. Das ganze Dorf wird mit hübschen Kürbisschnitzereien verziert und sobald es dunkel ist, bietet sich ein phänomenaler Anblick.

6. Ein warmes Bad nehmen

eine-katze-guckt-aus-der-badewanne-im Herbst

Gibt es etwas Wohltuenderes, als ein warmes Bad an einem kalten, verregneten Tag? Die durch die Kälte verspannte Muskulatur wird gelockert und die Wärme tut auch der Seele gut. Mit einem herbstlichen Badezusatz kommt gleich noch mehr Wohlfühlstimmung auf!

7. Freunde zum Herbstbrunch einladen

Brunch mit Freunden im Herbst

In den USA gibt es zur Herbstzeit das traditionelle Thanksgiving dinner. Bei uns hat sich diese Tradition ja leider noch nicht etabliert. Aber wie wäre es, wenn du stattdessen deine Freunde zu einem Herbstbrunch einlädst? Pumpkin Pie, Porridge mit herbstlichen Früchten und Nüssen, selbst gebackenes Brot mit Apfel-Zimt-Marmelade und dazu ein Pumpkin Spice Latte – Mmmh!

8. Kürbis schnitzen!

Kunstvoll geschnitzte Kürbisse sind schon was Prachtvolles! Wie wär’s, wenn du dieses Jahr deine eigene orangefarbene Laterne schnitzt? Den dazu passenden Kürbis findest du bestimmt auf einem Kürbisfestival (siehe oben). Oder wenn du es lieber nostalgisch magst, wie wäre es mit Räbenliechtli schnitzen? Oder auch einfach mal wieder den lokalen Räbeliechtliumzug mitverfolgen und in Kindheitserinnerungen schwelgen 🙂

9. Und dann ist da natürlich noch… Halloween!

Veranstalte deine eigene Halloweenparty! Den Kürbis hast du ja eventuell bereits geschnitzt 🙂 Fehlt nur noch etwas mehr an cooler Halloweendeko und natürlich jede Menge grusliges Halloween-Food! Ein selbst gemachtes Horrorkostüm (ich war letztes Jahr eine Zombiebraut!) und einer ausgelassenen Feier steht nichts mehr im Weg! Übrigens: Wenn es mit der Party nicht klappt – der Europa Park ist zu Halloween jeweils super gruslig dekoriert!

10. Endlich wieder Hoodies, Schals, Mützen und Kuschelsocken!

Warme Sonnenstrahlen auf der Haut sind schon was Tolles – keine Frage! Aber ein bequemer Hoodie oder flauschige Kuschelsocken haben auch ihren Charme. Und ein Grossteil der Frauen (mich miteingeschlossen ;)) führen ab spätestens Oktober ja sowieso eine innige Liebesbeziehung mit ihrem Schal.

11. Kaminfeuer und Kerzen

Prasselndes Kaminfeuer und flackerndes Kerzenlicht – das ist Genuss pur! Und in der kalten Jahreszeit eine zusätzliche Wärmequelle. Die meisten haben heutzutage wohl keinen Kamin mehr zuhause. Aber vielleicht hält man beim nächsten Kurztrip in die Berge Ausschau nach einem Chalet mit der beliebten Feuerstelle? Und ansonsten einfach umso mehr Kerzen – mit herbstlichen Düften! – aufstellen 🙂

12. Die erste Herbstsuppe essen

Aus der Kälte in die warme Stube treten und einen Teller voll dampfender Suppe vorgesetzt bekommen – ja so lässt sich der Herbst definitiv ertragen!

13. Serienherbst

Auch die Filmemacher sind sich natürlich bewusst, dass ab September die Tage zuhause auf der Couch zunehmen. Darum fallen viele Releasedaten von Serien, Filmen und Games auf diese Zeit. Und seit Netflix kann man sich ja kaum mehr über mangelhaftes TV-Programm beklagen ;). Meine Favoriten für diesen Herbst: die neue Staffel von Dark, the Chilling Adventures of Sabrina (kein Remake von Sabrina total verhext, aber mit den gleichnamigen Protagonisten und einiges düsterer als die damalige Sitcom), the society und wer sich richtig gruseln mag, dem empfehle ich American Horror Story.

14. Kekse backen!

Also – es ist ja nicht so, dass ich mich davon abhalten lasse, auch mal im Juli Zimtsterne zu backen, wenn mir danach ist :D. Aber für die meisten würden wohl sagen, dass Kekse backen erst ab Herbst so richtig passt. (Für manche gehört das sogar erst in die Adventszeit, aber 3-4 Wochen im Jahr reichen einfach nicht, um der Vielzahl an leckeren Cookie-Rezepten gerecht zu werden ;).) So oder so – mit Beginn der kühlen Jahreszeit wächst bei vielen das Bedürfnis nach leckerem Gebäck aus dem warmen Ofen. Meine Lieblingsrezepte verrate ich euch in den kommenden Wochen :).

Auf was freust du dich im Herbst jeweils am meisten? Lass es mich in den Kommentaren wissen! 🙂

Bildquelle: Pixabay / Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks